Glücksmedizin – was wirklich wirkt

Glücksmedizin

September 2011 (Droemer-Verlag)

Jede Arztpraxis bekommt ein Leseexemplar ins Wartezimmer. Und natürlich sollten die Patienten dann ein wenig länger warten müssen, um sich mit dem Inhalt des Buches befassen zu können. Dann würden sie daraus etwas mehr Gelassenheit mitnehmen im Umgang mit den vielen gesundheitsrelevanten Unwägbarkeiten des Lebens. Nach Lektüre der „Glücksmedizin“ von Werner Bartens sollte die therapiesüchtige Gesellschaft ein wenig mehr gewappnet sein gegen eine boomende Befindlichkeitsindustrie und die Versuche geschäftstüchtiger Ärzte, die Lebensläufe von der Wiege bis zur Bahre zu pathologisieren und die Menschen krank zu reden.“
(DEUTSCHES ÄRZTEBLATT)

An alle diese geplagten richtet sich Werner Bartens‘ „Glücksmedizin“. Gut verständlich und portioniert gibt es viele – wissenschaftlich belegte – Hinweise zu lustvollem Essen und Trinken, zum passenden Gewicht, dem richtigen Maß an Bewegung, zu Nähe, Zuneigung und Sex. Jeder Mensch ist anders und reagiert auch anders. Insofern sollte man sich auch von Bartens‘ Tipps nicht unter Druck setzen lassen und sie quasi als Befehl verstehen. Entspannung, Gelassenheit und mehr Lebensfreude tun not. Das Buch kann dazu beitragen.“
(NEUE LUZERNER ZEITUNG)

Das Leben kann so anstrengend sein, besonders das gesunde Leben. Dabei ist es gar nicht nötig, eine Diät nach Blutgruppen oder Mondphasen zu beginnen, Alkohol komplett zu vermeiden, zweimal jährlich eine Fastenkur anzutreten, in einem halben Jahr 25 Kilo abnehmen zu wollen und viermal in der Woche morgens um sechs zu einem Halbmarathon aufzubrechen. Das schafft sowieso niemand und ungesund ist es außerdem. Das Leben ist keine Problemzone – und wer ständig vorbeugt, kann sich nie zurücklehnen.
Werner Bartens zeigt, warum Übergewicht besser als Idealgewicht ist, wieso ein Glas Wein oder zwei Bier gesünder sind als keinen Alkohol zu trinken und wie viel Bewegung nützlich ist. Denn Sport verlängert zwar das Leben – aber die gewonnene Lebenszeit geht für das Training drauf. Denn manchmal ist es ganz einfach, ein gesundes Leben zu führen. Ohne schlechtes Gewissen und ohne die Einflüsterungen der Diät-, Wellness- und Pharmaindustrie lebt es sich nicht nur entspannter, sondern auch besser. Hier finden Sie gesunde Hinweise zu lustvollem Essen und Trinken, dem passenden Gewicht, dem richtigen Maß an Bewegung, Nähe und Zuneigung – sowie Schutz vor Alzheimer, gegen Schmerzen und Überforderung im Alltagstrubel.